Jede/r Moderator/in kann jede/n Benutzer/in zum. Präsentator ernennen, auch sich selbst. 2.2 Rollen zuweisen. Vor dem Betreten des Raums. In den Moodle-

41 KB – 31 Pages

PAGE – 2 ============
2 1. Die Benutzeroberfläche Die Oberfläche eines BBB – Webkonferenzraums ist grob in drei Spalten unterteilt: 1. Hier befindet sich die Teilnehmerliste : Moderatoren: Rechteck, Teilnehmer: Kreis. Mit Klick auf das Zahnrad können Einstellungen vorgenommen werden (z. B. stummschalten). 2. Dan eben befindet sich eine Spalte, in der die gemeinsamen Notizen und die Chats (öffentlich und privat) abgebildet werden. 3. Im rechten Hauptbereich der Oberfläche sind die Videostreams der Teilnehmer / innen, deren Webcam angeschaltet ist, zu sehen und die Präs entation bzw. die Bildschirm – /Fensterfreigaben . Zudem gibt es: 4. U nten in der Mitte des Hauptbereichs Buttons , mit denen das Mikrofon und die Webcam gesteuert werden k ö nn en . Zudem kann man seinen Bildschirm oder einzelnes Fenster freigeben bzw. die Freigabe beenden . 5. Präsentatorenwerkzeuge 6. E instellungen u. a.: Konferenz beenden, Ausloggen . 7. Hiermit starten Sie die Aufzeichnung ihrer Konferenz . 1 3 5 6 2 4 7

PAGE – 3 ============
3 1.1 Anpassungen Die Oberfläche von BBB lässt sich individuell anpassen. So lässt sich die Chatspalte ausblenden (1), auch zusammen mit der linken Spalte (2). Zudem lässt sich das Fenster auf Vollbild skalieren (3). Zudem kann die Präsentation über das Minus – Symbol im oberen rechten Eck versteckt werden. Ist die Präsentation verborgen, erhält man sie mit einem Klick auf das Leinwand – Icon zurück. 1 2 3 Präsentation anzeigen

PAGE – 4 ============
4 1.2 Erweiterte Einstellungen für die Teilnehmer Mithilfe des Zahnrads können erweiterte Einstellungen unternommen werden: a) d en Status aller Teilnehmer zurücksetzen b) d ie Konferenz – Stummschaltung aufheben c) Sie können die Teilnehmernamen speichern d) d ie Zuschauerrechte sind einstellbar, wie zum Beispiel die Freigabe der Mikrofone bzw. der Webcams e) Breakout – Räume erstellen, um Studierende in separate Gruppen einzuteilen f) Untertitel erstellen. a) b) c) d) e) f)

PAGE – 5 ============
5 2. Rollen und Rechte 2.1 Welche Rollen und Rechte gibt es in BBB? In BBB gibt es drei Rollen, die in nerhalb der Videokonferenz über unterschiedliche Rechte und Einstellungsmöglichkeiten verfügen. Zuschauer Die Zuschauer – Rolle ist durch ein rundes Symbol i gekenn – zeichnet. Zuschauer (in der Regel die Kursteilnehmer/innen ) k ö nn en chatten, Audio – und Video signale senden und empfangen, auf Umfragen antworten, einen Status setzen und an Breakout – Sitzungen teilnehmen. Moderator Die Moderator – Rolle ist durch ein viereckiges Symbol i m Feld gekenn – zeichnet . Ein Moderator (in der Regel die Lehrperson) besitzt alle Rechte, die ein /e Zuschauer /in auch hat, kann aber darüber hinaus administrative Einstellungen i nnerhalb der Videokonferenz vornehmen. Er /Sie k ann Zuschauer /innen stummschalten, sperren oder aus der Konferenz entf ernen , Breakout – R äume erstellen, die Sitzung beenden und jede / n Zuschauer /in zum Moderator oder Präsentator ernennen . Eine Sitzung kann mehrere Moderator /inn en enthalten. Präsentator Die Präsentato r – Rolle ist durch ein zusätzliches , blaues Präsentations ikon am oberen linken Rand des Teilnehmer symbol s gekennzeichnet . Sowohl Zuschauer /innen als auch Moderator /inn en können die Präsentator – Rolle einnehmen. Der Präsentator leitet die Präsentation der Videokonferenz und kann Folien hochladen , Umfrage n sta r ten, die Whiteboard – Funktion nutzen sowie seinen Bildschirm und externe Videos teilen . Eine Sitzung kann jeweils nur eine / n

PAGE – 6 ============
6 Präsentator /in enthalten. Jede / r Moderator /in kann jede / n Benutzer /in zum Präsentator ernennen , auch sich selbst. 2. 2 Rollen zuweisen Vor dem Betreten des Raum s In den Moodle – Einstellungen Ihrer BBB – Aktivität können Sie festlegen , welche Rolle Sie selbst und welche Rolle n die Teilnehmer /innen des Kurses beim Betreten des Raumes einnehmen sollen .

PAGE – 8 ============
8 Kurs es Zu schauer/in Sie selbst als Kursverwalter/in nehmen Moderator /in Sie können aber auch für bestimmte Funktionsgruppen innerhalb des Kurses (z. /in /in ) oder für einzelne Nutzer/innen eine BBB – Rolle festlegen . Bereits getroffene Rollenzuweisungen können Sie per Kli ck auf das Mülleimer – Symbol auf der rechten Seite wieder entfernen. Speichen und zum Kurs

PAGE – 9 ============
9 In der Session In der Moderator – Rolle können Sie i n nerhalb der Videokonferenz jede/n beliebige/n Teilnehmer/in der Session zum Moderator befördern oder ihm/ihr die Präsentator – Rechte einräumen. Klicken Sie auf das Symbol des/derjenigen Teilnehmers/in, deren/dessen BBB – Rollen Sie ändern möc hten. Im Auswahlmenü rechts neben dem Symbol können Sie nun Zum Präsentator m achen Zum Moderator befördern Sie können der/dem Teilnehmer/in die Moderator – Rolle wieder entziehen, indem Sie erneut auf das Teilnehmersymbol kli Zum Zuschauer zurückstufen auswählen. Die Präsentator – Rechte entziehen Sie der/dem Teilnehmer/in, indem Sie jemand anderen oder sich selbst zum Präsentator ernennen.

PAGE – 10 ============
10 2. 3 Rechte freigeben oder einschränken In der Moderator – Rolle können Sie innerhalb der Videokonferenz die Rechte der Zuschauer /innen nach Bedarf regulieren . Sie können sowohl die Rechte aller Zuschauer /innen beschränken als auch einzelne Zuschauer /innen von dieser Beschränkung ausschließen. S tandardmäßig sind die Zuschauer /inne n auf stumm gestellt und ohne Webcam . Hinweis: Achten Sie bei einer größeren Anzahl von Teilnehmer/innen darauf, nicht für alle Zuschauer /innen die Nutzung von Webcam und Mikrofon freizugeben. Durch eine erhöhte Menge von Audio – und Video – Signalen kann es zur Einschränkung der Übertragungsqualität oder zu Störgeräuschen kommen. Die Rechte aller Zuschauer einschränken Wenn Sie die Rechte aller Zuschauer /innen in der Videokonferenz konfigurieren wollen, klicken Sie im Feld Teilnehmer auf das Zahnrad – Symbol und wählen im Zuschauerrechte einstellen

PAGE – 11 ============
11 Im anschließenden Fenster können Sie durch Klick auf den jeweiligen Button die Rechte der Zuschauer /innen freigeben oder sperren. Sie haben dabei die Möglichkeit, die Nutzung von Webcam und Mikrofon, privaten und öffentlichen Chatnachrichten, den Zugriff auf die geteilten Notizen sowie die Sichtbarkeit der Teilnehmerliste zu regulieren. Wenn z. B. in der Zeile Webcam freigeben Gesperrt eingeschaltet ist , können die Zuschauer /innen ihr e Videokamera im Konferenzraum nicht aktivieren. Ist der Status hingegen F reigegeben haben die Zuschauer /innen die Möglichkeit, ihr e Webcam einzuschalten . Hinweis: Um die Übertragungsqualität der Videokonferenz zu verb essern, empfiehlt es sich je nach Veranstaltungsformat , insbesondere bei einer größeren Anzahl von Teilnehmer/innen, sowohl den Webcam – als auch den Mikrofon – Zugriff der Zuschauer /innen zu sperren. Bestätigen Sie Ihre Auswahl anschließend durch den Button Anwenden .

41 KB – 31 Pages